21.06.2018
13. Rosenwanderung am 17. Juni 2018 Blauer Himmel und Sonnenschein versprachen am Morgen einen herrlichen Tag für die Festlichkeiten zum Abschluss der Rosenwochen. So fanden sich auch viele Gäste zur Eröffnung des Rosengartenwandertags am Firstweg ein, oft mit rosengeschmückten Strohhüten passend zum Ausflug in der Sommerfrische. Als der Rosenexpress noch viele weitere Spaziergänger gebracht hatte, konnte der Ortsbürgermeister Karl Hoffmann kurz nach 11 Uhr endlich den Kapeller Gesangsverein das Zeichen zum Beginn geben. Unter der Leitung von Barbara Kleber stimmte dieser mit zwei Liedern fröhlich auf die Eröffnung ein. Dafür dankte Karl Hoffman dem Gesangsverein, der stets solchen Ereignissen den passenden Rahmen gebe. Dann begrüßte er alle Gäste zum „Rosengartenwandertag“ als den krönenden Abschluss der Rosenwochen im Bergzaberner Land, und die Hornorationen, die die Rosenwochen unterstützen: Den Verbandsbürgermeister Herrmann Bohrer mit Jochen Anthes vom Tourismusbüro, den Stadtbürgermeister von Bad Bergzabern Dr. Fred-Holger Ludwig und den Ortsbürgermeister Reinhard Pelz von Dörrenbach, der das Dornröschen Pia I. mitgebracht hatte. Seinen Dank sprach er auch Fritz Job aus, der vor 13 Jahren diesen „Rosengartenwandertag“ ins Leben gerufen hatte, nachdem er als damaliger Ortsbürgermeister die Winzer der Weinlage „Rosengarten“ überzeugen konnte, ihre Wingert wie in alten Zeiten mit Rosenstöcken zu schmücken. Wie sehr ihm diese Besonderheit Kapellens am Herzen liege, zeige sich darin, dass Fritz Job sich seitdem ehrenamtlich um die Pflege der über 400 Rosenstöcke kümmere. Allerdings brauche er nun langsam Entlastung, weshalb Karl Hoffman die Bürger aufrief, sich an dieser Pflege zu beteiligen. Anschließend stellte Bürgermeister Herrmann Bohrer die Bedeutung der gemeinschaftlich von Bad Bergzabern, Dörrenbach und Kapellen-Drusweiler veranstalteten „Rosenwochen“ heraus, die viele Gäste ins Bergzabener Land locken und die schöne Gegend touristisch interessant machen. Begonnen hatten sie mit der Veranstaltung des Kulturvereins „Triff deinen Winzer“, in der die Rosenwochen Ende Mai stilvoll im Keschdebusch in Kapellen-Drusweiler eröffnet wurden. Viele Veranstaltungen, die dem Thema „Rosen“ gewidmet waren, boten in dieser Zeit immer wieder neue Abwechslung. Das heutige Festwochenende zum Abschluss bilden nun der „Rosenmarkt“ im Schloss Bad Bergzabern, die “Mittelalterliche Festmeile “ in Dörrenbach und hier in Kapellen-Drusweiler der „Rosengartenwandertag“ durch die Weinlage Rosengarten. Der „Rosenexpress“ ermögliche es dabei den Gästen, alle drei feiernden Gemeinden zu besuchen und sich von Ort zu Ort fahren zu lassen. Stadtbürgermeister Holger Ludwig warb anschließend für den Rosenmarkt im malerischen Innenhof des Bergzaberner Schlosses. Ortsbürgermeister Reinhard Pelz wies ebenfalls auf die Festlichkeiten in seinem Ort hin und stellte das diesjährige „Dornröschen“ vor. Dann dankte er Ulrike Job, die seit Jahren unermüdlich zum Gelingen der Rosenwochen durch ihr Organisationstalent betrage. Kräftiger Applaus bestätigten seine Worte. Nach zwei weiteren „Rosenliedern“ eröffnete endlich das Dornröschen Pia I. denn Rosengartenwandertag mit einem Glas Rosensecco. Karl Hoffmann ließ es sich nicht nehmen mit Dankesworten abschließen Rosensträuße an die Organisatorin Ulrike Job, die Chorleiterin Barbara Kleber, die Vorsitzende des Gesangsvereins Marie-Luise Simon und an das Dornröschen zu verteilen. Dann schlenderten die Gäste über den 3 km langen Rundweg vorbei an den duftenden Rosenbüschen mit einem herrlichen Ausblick auf das Bergzaberner Land bis zum Pfälzer Wald. In kurzen Abständen lockten neun Stationen auf dem Rundweg mit Ständen und Pavillons die Spaziergänger an Tische und Bänke. Da waren das Weingut Familie Rapp, Weingut Manderschied, Winzer Phillip Heinz und Weinbau und Hopfenstubb Wendel. Außerdem die „Ferienwohnungen Westermann“, die Mennonitengemeinde Deutschhof, der KiTa Erlenbachspatzen gemeinsam mit dem Kulturverein Kapellen-Drusweiler, sowie Pfälzer Eis, das Keramikatelier Baron mit Rosendekor. Nicht nur wegen der Chance durch Sammeln von Stempeln auf dem Rundwegflyer das Wellness-Paket der Südpfalztherme gewinnen zu können, waren alle Stände dicht bevölkert. Denn überall konnte man in froher Geselligkeit sich mit schönen Weinen aus Kapellen-Drusweiler erfrischen oder flüssige Besonderheiten, wie Rosensecco, Rosenbowle oder Rosenlikör kosten. An den Ständen wurden auch gegen den Hunger verschiedenartigste Leckereien gereicht, Flammkuchen, Bratwurst und Burger gegen den größeren Hunger, Salate und Käse als leichte Mahlzeit und Kleinigkeiten aus der Hand. Aber auch Naschereien, wie Crêpes mit frischgebrühtem Kaffee, Rosenplätzchen und anderes Selbstgebackenes oder Roseneis, verführten zum Probieren. So wurde der Spaziergang durch den Rosengarten zu einem Fest der Sinne beim Duft der Rosen. (wdiwisch) Der Rosenbogen ist ein Archivbild. Zum Eintrag
19.06.2018
Heute Serenadenkonzert auf dem Eichenhof, ca. 1,5 km außerhalb des Ortes Zum Eintrag
11.06.2018
Wir unterstützen die Kapeller Hopfestubb. Zum Eintrag
10.06.2018
Wollt Ihr eine neue Location in Kapellen-Drusweiler? Hier ist die Chance, gemeinsam daran zu bauen... Zum Eintrag
10.06.2018
Der Kapeller Peter Reuter hat das neue Straßentheater für Bad Bergzabern mitgeschrieben und mitproduziert. Wir wünschen ihm für die heutige Premiere gutes Gelingen mit begeisterten Zuschauern und freuen uns über seine literarischen Aktivitäten - auch bei uns im Ort. Zum Eintrag
08.06.2018
Ein Verkaufswagen der Bäckerei Hirsch kommt einmal pro Woche mittwochs von 9 bis 10:30 Uhr an das Möbellager im ehemaligen Raiffeisengebäude hinter der Kirche. Extra Bestellungen können in der Bäckerei in Ingenheim unter Tel. 06349-929090 aufgegeben werden. Diese werden mittwochs dann mit an den Verkaufswagen gebracht. Zum Eintrag
03.06.2018
Am Samstag fuhr der Rosenexpress, wie in den Rosenwochen üblich, durch die Kapeller Weinberge und stoppte für einen kühlen Schluck auf dem Fürstweg. Der Rosengartenwanderweg steht aktuell in voller Blüte und war der absolute Hingucker auf dieser Fahrt. Ausgehend von der Weinstube Eichenhof ging es für ca. 40 Fahrgäste mit der Gästeführerin Heidi Kunze drei Stunden lang kreuz und quer durch das Bad Bergzaberner Land mit Stopps in verschiedenen Ortsgemeinden. Der Abend klang dann bei einem Pfälzer Essen aus. Die letzte Rosenexpress-Tour gibt es am kommenden Sonntag 10. Juni. Start und Ziel ist dann in Bad Bergzabern. Infos bei der Tourist-Info (Tel. 06343-989660, https://badbergzabernerland.suedlicheweinstrasse.de/fileadmin/redaktion-badbergzabern/Dateien/PDF_s/Rosenexpress_2018.pdf) Zum Eintrag
01.06.2018
Unser Rosengarten-Wanderweg steht in voller Blüte - ein Traum! Kommt zur Rosenwanderung am 17.6., bei der Euch 9 Stationen von 11 bis 18 Uhr zur kulinarischen Rast empfangen. Vielen Dank an Alice Assel für diese tollen Fotos! Zum Eintrag
29.05.2018
Kapellen-Drusweiler Aktuell hat TUI ReiseCenter Bad Bergzaberns Beitrag geteilt. Zum Eintrag
26.05.2018
Beim Aufräumen nach "Triff Deinen Winzer" wurde dieser Ohrring unversehrt gefunden. Die Besitzerin kann sich unter Tel. 0172-7049213 melden, Anfang der nächsten Woche bringen wir ihn dann zum Fundbüro nach Bad Bergzabern. Zum Eintrag
24.05.2018
Am Sonntag 27.5. von 11 bis 16 Uhr findet eine Stammzellen-Typisierungsaktion bei uns in der Wasgauhalle Kapellen-Drusweiler statt. Alle zwischen 17 und 55 können sich registrieren lassen. Diese Registrierung besteht aus einer Einverständniserklärung und einem Abstrich der Wangenschleimhaut mit einem Wattestäbchen. Wer schon einmal an einer Typisierungsaktion teilgenommen hat, braucht nicht zu kommen, die Daten werden bereits in einer Datenbank geführt. Jede Typisierung kostet die DKMS (nicht den Spender) 35 €. Spenden sind parallel erwünscht. Details siehe im Beitrag der Rheinpfalz. Zum Eintrag
22.05.2018
Herzliche Einladung zum Jubiläum des Westwallmuseums in Bad Bergzabern am Mittwoch, den 6. Juni um 16 Uhr. Die Befestigungsanlagen des Westwall wurden ab 1938 massiv im Grenzgebiet der Südpfalz (Weißenburger Senke) erbaut und reichten bei Schaidt bis Dierbach-Oberhausen und am Gebirgsrand von Oberotterbach über Dörrenbach bis vor die Tore von Bad Bergzabern. Kapellen-Drusweiler gehörte in die "Rote Zone" des Grenzgebietes und musste im Ernstfall sofort evakuiert werden. Für den Bau des Westwalls wurden u.a. feste "Pionierstraßen" und eine Feldeisenbahn gebaut. Eine dieser Straßen führte vom südwestlichen Dorfausgang von Dierbach über den Kaplaneihof bis zum Deutschhof. Östlich der Höfe lag im Dierbachtal auch einer der "Bahnhöfe" der Feldeisenbahn, die ins hintere Winzental zwischen Oberotterbach und Dörrenbach führte. Die Bahnstrecke war in Vollspur und zweigte bei Vollmersweiler von der Strecke Winden-Wissembourg ab. Vollmersweiler hatte einen Rangierbahnhof. Entladestellen waren Deutschhof und Kaplaneihof. Die Bahnstrecke reichte zuerst bis zum Deutschhof. Ab 1939 wurde sie dann bis Oberotterbach weitergebaut. Dort war sie dann auf Höhe des heutigen Tennisplatzes zuende. (Quelle "Damit es nicht vergessen wird... Das Pfälzer Land im Zweiten Weltkrieg" von Johannes Nosbüsch) Der wichtigste Umschlagplatz für Panzerbauteile lag auf einem 6,5 ha großen Areal zwischen Bad Bergzabern und Kapellen-Drusweiler. Direkt an der Verbindungstraße der zwischen den beiden Orten, besaß dieses als "Schirrhof" genutzte Gelände sechs Zufahrten und war mit einer Gleisanbindung an die Reichsbahnstrecke Winden-Bad Bergzabern versehen. Ausgestattet mit einem auf zwei Gleisen fahrbaren Portalkran wurden hier die per Bahn angelieferten bis zu 51 t schweren Panzerbauten abgeladen. Auf dem Gelände befanden sich weiterhin Werkstätten, Unterkünfte und Lagerplätze für alle möglichen Bunkereinbauteile (Quelle "Der Westwall in der Südpfalz" von Rolf Übel und Olilver Röller (Hrsg). Für Ortsunkundige: die sogenannten Höfe gehören zur Gemeinde Kapellen-Drusweiler und liegen etwa 1,5 km südlich außerhalb des Ortes. Der Schirrhof ist das Gelände ab dem heutigen McDonalds in Bad Bergzabern bis ca. Autohhaus Öhl in Kapellen-Drusweiler. Das Westwallmuseum in Bad Bergzabern ist absolut sehenswert und wird von Martin Robert Galle fachlich toll geführt. Herzliche Einladung daher zum Geburtstag dieser besonderen und wichtigen Einrichtung, die das Erinnern an diese Zeit aufrechterhält. "Damit es nicht vergessen wird..." Zum Eintrag
19.05.2018
Ein Relikt aus vergangenen Tagen. Wer erinnert sich an die alte Metzgerei Ledlein in der Wassergasse 7? Diese belieferte hier 1962 den Sportverein Kapellen mit 20 Würstchen und 10 Rippchen. Johanna Ledlein, die Frau von Phillip Ledlein, ist dieses Jahr tatsächlich 98 Jahre alt geworden. Wir schicken ihr hiermit einen herzlichen Gruß und das Bewusstsein für uns alle, dass unser Tun (hier die Metzgerei) und damit wir selbst länger Spuren hinterlassen, als wir uns manchmal denken. Zum Eintrag
17.05.2018
Festvortrag am Freitag 18.5. um 19:30 Uhr in der Prot. Kirche "Das Reformationsjubiläum 1817 in der Pfalz - die Bildung von Lokalunionen und die Union von 1818". Zum Eintrag
15.05.2018
Nächste Woche geht es los mit den Rosenwochen im Bad Bergzaberner Land, die dieses Jahr in Kapellen-Drusweiler beginnen und enden. Kommt am Freitag, den 25. Mai in den Keschdebusch und erlebt unsere sieben Winzer auf einen Streich, die mit ihrer Anwesenheit hinter der Theke und über 30 Weinen locken. Probierkarten gibt es bei den Winzern und dem Tourismusbüro in Bad Bergzabern. Zum Eintrag
15.05.2018
Schöne Lokalität mit Terrasse auf der sonnenbeschienen Westseite der Wasgauhalle zu pachten. Nutzung der Sportgaststätte in Kombination mit dem kleinen Saal der Wasgauhalle möglich. Barrierefreier Zugang und Toiletten vorhanden. Der ganze Ort würde sich über einen kreativen Pächter freuen, trinkt gerne Schorle und Bier und liebt leckeres Essen. Zum Eintrag
03.05.2018
Aus der RHEINPFALZ vom 3. Mai: Die Dorfstraße in Drusweiler wurde beim Maibaum-Stellen symbolisch eingeweiht. Dazu gab es Sekt, Bier und Häppchen. Zum Eintrag
30.04.2018
Jugendsammelwoche Rheinland-Pfalz 25. April – 4. Mai 2018 Auch in diesem Jahr wird die Jugend des SV Kapellen-Drusweiler wieder für den Landesjugendring und für ihre Jugend im Ort unterwegs sein, um zu sammeln. In der Zeit vom 25. April bis ca. 4. Mai wird gesammelt! Die Hälfte des Geldes geht an Projekte des Landesjugendringes und der andere Teil verbleibt für die Jugendarbeit in unserem Verein. Der Landesjugendring unterstützt Projekte in der Behindertenarbeit und der Entwicklungshilfe. In der aktuellen Spielzeit nehmen wir mit neun Mannschaften am aktiven Spielbetrieb teil. Dies zeigt, dass das Geld auch gut angelegt ist. Die Kinder fühlen sich wohl bei uns, das zeigt sich auch daran, dass wir weiter wachsen. Bitte begegnen Sie den Kindern offen! (Schowalter) Zum Eintrag
30.04.2018
Kleidersammlung für Bethel: Vom 2. Mai bis 05. Mai 2018 findet wieder die Kleidersammlung für "Bethel" statt, an der sich unsere Kirchengemeinde wie in den vergangenen Jahren beteiligt. Ihre Kleiderspende kann bei Fam Finck, Untere Hauptstraße 19 von 09.00 bis 18.00 Uhr abgegeben werden. Bitte nur tragbare, weiterverwendbare Kleidung, Tisch- und Bettwäsche, Federbetten und Schuhe (paarweise gebündelt) in die Säcke geben! Danke! (Prot. Pfarramt) Zum Eintrag
30.04.2018
Zum Eintrag
28.04.2018
Mit dem Jugendtreff beim Roten Kreuz (Artikel Südpfalzkurier) Am 16.03.2018 fand im Rahmen des Jungendtreff-Angebotes für die 10- bis 14-jährigen ein „Erste Hilfe Kurs“ beim Roten Kreuz statt. Herr Marco Wilhelm und Herr Ralf Schaubhut nahmen alle herzlich in Empfang. Zuerst wurde die Frage gestellt, was zu tun ist, wenn jemand Hilfe benötigt und man den Notruf wählen muss: Wichtig sind hierbei die 5 W's = Wer – Wo – Was – Wieviele – Warten Danach folgten praktische Anleitungen: - wie klebe ich ein Fingerkuppenpflaster auf. - wie geht ein Druckverband - wie überprüft man, ob jemand noch atmet. Die Kids waren mit vollem Einsatz dabei. Als Highlight wurde im Anschluss noch das Innere eines Krankenwagens begutachtet und erklärt. Herr Wilhelm und Herr Schaubhut haben die 1,5 Stunden für alle sehr interessant gestaltet, dafür nochmals ein riesiges Dankeschön. Auf dei Veröffentlichung der Fotos mit den Kindern haben wir auf Wunsch der Eltern verzichtet. Diese finden sich im aktuellen Südpfalzkurier. Zum Eintrag
24.04.2018
Tierfreunde in Kapellen-Drusweiler: Die vergangenen Tage war einiges los wegen dieses kleinen Kerls, auch in Kapellen-Drusweiler, sogar bis auf die Höfe. Entlaufen in Bad Bergzabern waren Besitzer und Tierfreunde unermüdlich unterwegs, haben Zettel aufgehängt, sind jeder Spur hinterhergelaufen und haben ihn letztendlich in der vergangenen Nacht gefunden. Eine schöne Geschichte mit Happy End, aber auch mit viel Aufregung. Jede Meldung hilft und so möchten wir auf die Seite "Vermisste Tiere Vorder-/Südpfalz" und ihre ausdauernden Akteure hinweisen. Zum Eintrag
24.04.2018
Wir freuen uns mit der Kapeller Hopfestubb über den Publikumspreis des diesjährigen Gastro-Wettbewerbs "So schmeckt die Südpfalz". Eine der vielen Veranstaltungen, welche die gastronomische Vielfalt der Pfalz zeigen und die zusammen mit Marc Wendel eine tolle Werbung auch für unseren Ort macht. Dankeschön! Zum Eintrag
20.04.2018
"Triff Deinen Winzer" ist das Weinevent des Frühsommers in Kapellen-Drusweiler! 400 Karten zu 15 € stehen ab sofort zum Verkauf bei den teilnehmenden Winzern und dem Tourismusbüro in Bad Bergzabern. Die Karten dienen als Zahlungsmittel für die Proben vor Ort, sie können jederzeit zurückgegeben werden oder der Restbetrag am Veranstaltungsabend ausgezahlt werden. Die 15 € können eingelöst werden für Pfand, 0,1 l Weinproben oder Mineralwasser. Zusätzlich werden Apfel- und Traubensaftschorle angeboten, ein Crepes-Stand ist mit Kaffeespezialitäten vor Ort, es gibt Flammkuchen, Salate im Glas, Käsewürfel und eine tolle Gazpacho. Sieben Winzer aus Kapellen-Drusweiler, der Kulturverein, der Tennsclub und die Band AccoustiXound freuen sich auf Euren Besuch am 25. Mai im Rosengarten (Keschdebusch), wenn wir zusammen mit dem Tourismusverein SÜW-Bad Bergzaberner Land die diesjährigen Rosenwochen eröffnen. Wenn die Sonne untergeht tauchen Fackeln, Kerzen und ein Lagerfeuer den kleinen Platz in der Weinlage "Rosengarten" in Kapellen-Drusweiler in ein tolles Licht. Weitere Infos und die Vorstellung der Winzer findet Ihr in den nächsten Tagen in der Veranstaltung hier bei Facebook: https://www.facebook.com/events/163421134295148/. Gerne auch Anruf oder whatsapp unter 0172-7049213. Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus. Infos dazu dann hier auf Facebook oder www.kapellen-Drusweiler.de Zum Eintrag
16.04.2018
Einweihung der Dorfstraße am 1. Mai 2018 Die letzten zwei Jahre waren hart für die Drusweilerer. Mit dem lange ersehnten Ausbau der Dorfstraße kamen viele Einbußen, Aufregungen und Dreck und viele haben sicher manches mal laut über diese langwierige Baustelle geflucht. Die Straße ging Ende 2017 dann relativ geräuschlos in Betrieb – soll es das gewesen sein? Wo bleiben die Hoheiten, die über die Straße gespannte Bänder durchschneiden? Wo die Blaskapellen, wo die Presse? Wo die offizielle Einweihung? Es ist nicht vergessen: Zur Einweihung der Dorfstraße wollen wir am Dienstag, den 1. Mai den Maibaum in Drusweiler stellen und dabei zusammen das Glas auf die neue Straße erheben. Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Kreuzung Dorfstraße / Friedhofstraße. Der Kulturverein spendiert eine musikalische Umrahmung, zum Umtrunk lädt die Gemeinde ein. Wir freuen uns auf zahlreichen Zuspruch der Drusweilerer und den Besuch der Kapeller im erneuerten Ortsteil DRUSWEILER. (Ortsgemeinde) Zum Eintrag