19.07.2019
Es schallt laut herüber vom Keschdebusch. Schüttel Dein Haar für mich, Baby... Zum Eintrag
19.07.2019
Kapellen-Drusweiler ist telefonisch weitestgehend immer noch von der Außenwelt abgeschnitten. Bitte schaut einfach auf die Homepages der Lokale und Betriebe. Meist ist dort eine Handynummer angegeben. Und... Welcome back, liebes Hopfestubb-Team. Derweil geht jetzt Weinstube Brunnenhof in die Sommerferien (15.7.-8.8.) und auch Weinstube Bolz auf dem Eichenhof hat am 20.7. letztmalig geöffnet im Juli (dann folgt der freie Samstag). Die Schlosserei öffnet für Euch Do-Sa und die Pizzeria Verona am Sportplatz Do-Di. Es muss keiner verhungern... Zum Eintrag
19.07.2019
Haus mit 5 Zimmern in Kapellen-Drusweiler zu vermieten Zum Eintrag
18.07.2019
Chapeau! Das Scuzzlebutt--und Schorlepunx-Festival (19./20.7.) im Kapeller Keschdebusch hat es zusammen mit der Punkband Stressfaktor in den Kultur Regional-Teil der RHEINPFALZ geschafft und füllt in der heutigen Ausgabe knapp eine drittel Seite... Der Verein Scuzzlebutt veranstaltet seit 2005 immer wieder Konzerte und Festivals. Auch das Konzert an diesem Wochenende im Keschdebusch ist wieder nicht-kommerziell. Keine Gage, kein Eintritt. Dafür viel Spaß und laut (mea culpa Deutschhof). An zwei Tagen gibt es ordentlich was auf die Ohren - siehe das abgebildete Programm. Das Wetter passt, wir wünschen Euch viel Erfolg. Zum Eintrag
06.07.2019
Kapellen-Drusweiler Aktuell hat einen Beitrag geteilt. Zum Eintrag
06.07.2019
Kennt jmd diesen Hund? Zum Eintrag
05.07.2019
Zum Eintrag
04.07.2019
Bericht der Kita "Erlenbachspatzen" über das aktuelle Bienenprojekt (Artikel aus dem Südpfalzkurier KW 27) Ausgehend von dem Schöpfungsgedanke „Von Gott kommt alles her“ beschäftigten wir uns seit einigen Wochen mit dem Thema Bienen. Das Projekt beinhaltete verschiedene Schwerpunkte (Lebensweise und Lebensort der Bienen, Entstehung der Bienen, Aufgaben der Bienen, wo kommt der Honig her, Aufgaben des Imkers, Lieder, Geschichten, Fotokarten, Filme….) Viel Spaß hatten die Kinder bei einem Imker.Mir 33 Kindern spazierten die Erzieherinnen nach Drusweiler. Auf dem idyllischen Grundstück von Familie Leitner wurden wir schon erwartet. Wir sollten dort- viele interessante Dinge von und über Bienen erfahren, denn Herr Leitner ist Hobbyimker. Wir durften hautnah erleben wie ein „Bienenhaus“ aufgebaut ist. Es wimmelte nur so von Arbeiterinnen und Drohnen; alle waren rege beschäftigt. Fasziniert haben uns die Waben, die schon mit Honig gefüllt waren. Herr Leitner erlaubte uns mit den Fingerspitzen den Honig zu schlecken. “Hmmm, war der süß!“ Natürlich lernten wir auch das Handwerkszeug eines Imkers kennen und durften einen Imker-Kinderschutzanzug anziehen. Frau Leitner führte uns zu ihrer Blumenwiese wo die Kinder zahlreiche Insekten entdeckten. Mit den Becherlupen konnten wir Bienen, Hummeln und Wildbienen genauer betrachten. Am Schluss schenkte Herr Leitner jedem Kind ein Gläschen Honig. Im Kindergarten gab es Honigbrote zu essen, die allen Kindern gut schmeckten. „Zum Glück hat uns keine Biene gestochen“, so der Kommentar von Luana. Auch unsere ganz kleinen U3 Kinder interessierten sich mit dem Thema Bienen und suchten diese auf einer Wiese im Feld. In der Froschgruppe wurde das Bienenprojekt sehr kreativ umgesetzt. So legten die Erzieherinnen mit den Kleinen aus einer Weinkiste ein Hochbeet an, welches mit Blumensamen besät wurde. Aus Korken entstanden Bienen, es wurde mit Fingerfarbe gedruckt und gemalt und aus Pappmaschee ein Bienenhaus gestaltet. Zu dem altbekannten Kinderlied „Summ, summ, summ, Bienchen summ herum“ tanzten die Kleinen um ihren Bienenstock herum. Und selbstverständlich gab es in der Froschgruppe auch Honigbrote zu essen. Das Kitateam Zum Eintrag
03.07.2019
Ausflugsfahrt für Bürger und Senioren 2019 am 19. Juli Am 19. Juli findet wieder der Tagesausflug der Gemeinde mit dem Bürger- und Seniorentreff Kapellen-Drusweiler statt. Abfahrt ist wie gewohnt um 9 Uhr vom Plätzl vor der Kirche. Diesmal geht es nach „Meisenheim am Glan“ in der Nordpfalz. Im 7. Jahrhundert wurde es vermutlich von einem fränkischen Siedler namens Meist gegründet. Der Name „Meysinheim“ (Heim des Meist) wird erstmals 1154 in einer Urkunde des Klosters Disibodenberg erwähnt. Als 1444 die Herzöge von Pfalz-Zweibrücken, eine Seitenlinie der Wittelsbacher, das Erbe der Veldenzer antraten, begann die Blütezeit Meisenheim, was heute noch an den sehenswerten Bauwerken aus dieser Zeit zu erkennen ist. Später kam Meisenheim an Hessen-Homburg; Landgraf Friedrich Josef nutzte das Schloss als Sommerresidenz für sich und seine Gemahlin, eine Tochter Georgs III. von England. Sie ließ das alte Schloss durch einen größeren Seitenflügel erweitern ließ und einen Schlossgarten mit Terrassen anlegen ließ. Der mit großem Kunstverständnis und verhältnismäßig hohen Kosten neu hergestellte Fürstensitz war dem Landgrafen und seiner Gemahlin so ans Herz gewachsen, dass sie jedes Jahr mehrere Monate in Meisenheim verbrachten. Mit den reichen Mitteln, die seine Frau mit in die Ehe gebracht hatte, tat der Landgraf viel zur Verschönerung der Stadt. Das ist heute noch sehenswert, denn Kriege hat das Städtchen verschon und die Gemeinde hat viel für die liebevoll restaurierten alten Gebäude der Altstadt getan. Die Rückfahrt wird uns dann nach Trippstadt bringen, wo wir in einem historischen Gasthaus Rast machen. Die Rückkehr ist für 18 Uhr geplant. Wer Lust hat, dieses alte Städtchen zu erkunden, meldet sich bitte bei Gerd Kropfinger, Telefon 06343-7200 oder per eMail gerd.kropfinger@t-online.de. (wdiwisch) Zum Eintrag
03.07.2019
Am kommenden Sonntag 7.6. gibt es um 19 Uhr eine schöne Mitsing-Hitparaden-Party in der Prot. Kirche in Kapellen-Drusweiler. Aus über 100 Stimmzetteln wurden die beliebtesten Kirchenlieder ermittelt, die nun ab Platz 20 vorgestellt und auch teilweise gesungen werden, In der Pause lädt das Presbyterium im Kirchgarten zu prickelnden Getränken und pikanten Kleinigkeiten ein. Eine tolle Veranstaltung, für alle, die (auch) mit Kirchenliedern besondere Erinerungen verbinden und diejnigen, die sich am gemeinsamen Gesang erfreuen. Die Kirchengemeinde freut sich auf Sie. Auch dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des 300jährigen Jubiläum unserer Ortskirche (300 Jahre Kirche 1719 - 2019) Zum Eintrag
02.07.2019
Kapellen-Drusweiler Aktuell hat einen Beitrag geteilt. Zum Eintrag
02.07.2019
Kapellen-Drusweiler Aktuell hat einen Beitrag geteilt. Zum Eintrag
02.07.2019
Konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderats. Neu-Bürgermeister Gerd Kropfinger startet mit neuem erstem Beigeordneten Klaus Hege und einem Gemeinderat, der mit 6 alten, 5 neuen und einem nach einer Pause wieder in den Gemeinderat gewählten Mitglied ins Rennen geht. Die nächste Sitzung ist am 11.7. um 19:30 Uhr im Gemeindehaus. Zum Eintrag
27.06.2019
30 Jahre Kapeller Hopfestubb, das ist ein Wort. Herzlichen Glückwunsch und ein schönes Festwochenende. Wie man hört, hat sich Marc Wendel etwas ganz besonderes für seine Gäste ausgedacht.. Zum Eintrag
26.06.2019
Gewinner aus der Verlosung bei der Rosenwanderung am 16.6. (Artikel aus dem Südpfalzkurier KW 26) "Sie haben gewonnen!"...so konnten es ingesamt 14 Gewinner in der letzten Woche hören oder lesen. Wer bei der Rosenwanderung am 16. Juni alle Stationen abgelaufen hatte, konnte an einem Gewinnspiel der Gemeinde teilnehmen. Aus hunderten von Gewinnabschnitten wurden durch die Standbetreiber der Rosenwanderung die glücklichen Gewinner gezogen. Der Hauptgewinn wird seit bereits 14 Jahren von der Südpfalz Therme gespendet (DANKE!!!) und konnte am Freitag, 21. Juni, zeitnah übergeben werden. Uwe Herkommer aus Schweigen-Rechtenbach darf sich auf ein Bad in der goldenen Wanne und eine anschließende Traumreise im Sand-Licht-Bad freuen. Sandra Reichenbacher, Geschäftsführerin der Therme (auf dem Foto links), ließ es sich nicht nehmen, den Preis persönlich zu übergeben und auch die goldene Wanne zu zeigen. Uwe Herkommer wird den Gewinn mit seiner Frau Annette (auf dem Foto rechts) einlösen und sich hinterher von dieser auf ein Eis einladen lassen. Die Glückliche hat nämlich auch gewonnen - einen Gutschein von Pfälzer Eis in Pleisweiler. Die Ortsgemeinde Kapellen-Drusweiler gratuliert den Gewinnern herzlich zu ihrem wahrhaft doppelten Glück! Als weitere Gewinne wurden ausgelost: Eintrittskarten zum Ref-Day Konzert (Mennonitengemeinde), Weinpräsente (Weingut Familie Rapp, Weingut Manderschied, Weingut Phillip Heinz), Gutscheine für Eis (Pfälzer Eis), Keramikrosen (Rosenkeramik Baron), Restaurantgutscheine (Ferienwohnung Familie Westermann, Kulturverein), 2 Karten für "Triff Deinen Winzer 2020" (Kulturverein) sowie zwei Schoppengläser mit Rosen-Aufdruck (Kulturverein). Die Gewinner wurden schriftlich informiert. In diesem Jahr kommen fast alle Gewinner aus weiter entfernten Orten. Viele haben sich aus dem Badischen und dem Saarland auf den Weg in die Pfalz gemacht, einer der Gewinner kommt sogar aus Mecklenburg-Vorpommern, ein anderer aus Frankreich. Ein schönes Zeichen für die weite Strahlkraft der Rosenwochen über die Grenzen der Pfalz hinaus. Viele (Tages-)Gäste fahren jedes Jahr bewusst zu dieser Zeit in die Region, andere nehmen das Event als Feriengast mit. Wir freuen uns, dass uns so viele Rosenwanderer über viele Jahre treu verbunden sind - auch die Herkommers aus Schweigen-Rechtenbach sind fast jedes Jahr dabei. Die Rosenwochen finden in 2020 vom 20. Mai bis 14. Juni statt, die 15. Rosenwanderung in Kapellen-Drusweiler wird dann am 14. Juni sein. An dieser Stelle allen Akteuren und auch der Südpfalz Therme ein herzliches Dankeschön, dass sie diese Veranstaltung und die Verlosung Jahr für Jahr möglich machen. (Job) Zum Eintrag
26.06.2019
Die neue (kleine, feine) Vinothek von Phillip Heinz Zum Eintrag
26.06.2019
Nachwuchs auf dem Kaplaneihof (Artikel Südpfalzkurier) Bereits zum dritten Mal ist das Storchennest auf dem Kaplaneihof besetzt und wird in diesem Jahr auch mit einer sehr erfolgreichen Brut belohnt. Drei gar nicht mehr so kleine Störche recken ihre Köpfe aus dem Nest und sind (wenn sie denn mal stehen) auch im Vorbeifahren gut zu sehen. Es ist eine gute Sitte, den kleinen Störchen einen Paten zu suchen und so konnten auch in diesem Jahr drei stolze Patentanten und -onkel gefunden werden. Auf einen Rundruf hin trafen sich am Sonntag, 23. Juni, drei der neuen Gemeinderatsmitglieder, Elena Kropfinger (Storch Lou), Ronny Behrendt (Storch Bente) und Steven Öhl (Storch Tilda), mit ihren Familien, um ihre Paten-Urkunden von Gabi Meder-Schumacher zu empfangen und das Glas auf den Nachwuchs zu erheben. Frau Meder-Schmacher ist Vorsitzende des Vereins "Storch und Natur Südpfalz e.V." (www.storchenverein.de), der dieses Nest betreut und Anfang Juni die Beringung mit Christain Reis durchgeführt hat. In Kapellen-Drusweiler stehen insgesamt vier Storchennester, die 2006 von Thomas Schleuning (Deutschof) angeregt und bis 2010 aufgestellt wurden. 2014 bis 2016 wurde das Nest im Erlenbachtal in "Kapellen-Drusweiler City" bebrütet und brachte auch Nachwuchs hervor. Das dort ansässige Storchenpaar wanderte dann aber nach Oberhausen ab, das Nest wird aktuell nur noch von einem einzelnen Storch angeflogen. Seit 2017 ist das Nest am Kaplaneihof bewohnt, die anderen beiden Nester (eines an der Bahnline in Kapellen-Drusweiler, eines auf der Neugeborenenwiese auf dem Weg zu den Höfen) wurden bis heute leider nicht angenommen. Frau Meder-Schumacher berichtete, dass bislang nur einer der Nachkommen aus der Kapeller Brut wieder gesichtet wurde, von allen anderen fehlt jede Spur. Störche können durchaus ein hohes Alter (> 20 Jahre) erreichen, gerade das erste Lebensjahr sei aber das gefährlichste. Wie bei jeden Lebewesen muss eben Lebenserfahrung gesammelt werden... Der Verein "Storch und Natur Südpfalz e.V." mit Sitz in Niederotterbach freut nun sich über die Spenden, die mit der Patenschaft verbunden sind und ruft bereits jetzt auf, sich als Pate fürs kommende Jahr zu melden. Mit den Spendengeldern werden u.a. Grundstücke aufgekauft, renaturiert und gepflegt. Gerne kann man dazu Kontakt aufnehmen über gabimederschumacher@storchenverein.de (Job) Zum Eintrag
25.06.2019
23. Eichenhof-Serenade (und 60. Geburtstag des Eichenhofs) mit dem Pfälzischen Blechbläserensemble, Alphornbläsern, dem Flötenquartett "si dolce" und Worten von Pfarrer Müller und Dekan Zoller. Hausherr Jürgen Bolz begrüßte die zahlreichen Gäste, während seine Frau Simone für das leibliche Wohl in der Küche sorgte. Helfende Hände aus Kirchengemeinde, Nachbarschaft und Freundeskreis/Familie sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Es gab Werke für Blasinstrumente auf höchstem Niveau (von Monteverdi bis Gershwin) und auch spannende Instrumente zu bestaunen wie eine Sub-Bass-Flöte, quasi die Tuba der Flöten. Die zwei konzertanten Teile des Abends konnten in Ruhe genossen werden, Gastronomiebetrieb gab es nur davor, danach und in der Pause. Gerne nutzten die Bläser die Gelegenheit, um auf den Landesposaunentag am 7./8.9. hinzuweisen, bevor der Hut für die Arbeit der Posaunenchöre in der Pfalz herumging. Die Eichenhof-Serenade wird im kommenden Jahr am Dienstag, den 30.6. stattfinden. Weinstube Bolz, Eichenhof 2, richtet die Serenade seit Anbeginn aus. Sowohl Jürgen Bolz wie sein verstorbener Vater Fritz spiel(t)en selbst begeistert ein Blechblasinstrument in verschiedenen Bläserformationen. Der Eichenhof besteht aus drei Anwesen und gehört ca. 1,5 km abgelegen mit dem deutlich größeren Deutsch- und Kaplaneihof als sogenannte "Höfe" zur Gemeinde Kapellen-Drusweiler. Zum Eintrag
25.06.2019
Vereinsausflug der Laufgemeinschaft 2019 (Artikel Südpfalzkurier KW 25) In Kooperation mit der SG Stern Wörth führte uns der Vereinsauflug vom 25. bis 27. Mai nach Würzburg. Die Stadt, bekannt für ihre Gebäude im Barock- und Rokokostil und der Residenz aus dem 18. Jahrhundert mit prächtigen Räumen und wunderschönem Hofgarten, stellt eine besondere Attraktivität dar, so dass Würzburg immer wieder eine Reise wert ist. Verantwortlich für Regie und Organisation zeigte sich wie schon seit vielen Jahren unser Vereinsmitglied sowie der Spartenleiter, Abteilung Laufen bei der SG Stern, Dieter Paul. Es war auch in diesem Jahr eine perfekt gelungene Reise. Nach Ankunft in Würzburg am frühen Samstagnachmittag ging es zum Congress Centrum, um die Startunterlagen unserer Läufer für die Laufveranstaltung am Sonntag abzuholen. Am späteren Nachmittag bezogen wir unser Quartier im schönen und malerischen Gasthaus "Bären" in Randersacker, ca. 5 km von Würzburg entfernt. Der Sonntag stand ganz im Zeichen der verschiedenen Laufwettbewerbe. Hier die Ergebnisse unserer Läufer: - Maratohnlauf über 42,2 km: Dieter Wilhelm 5.16.31 Std. Rang 14 M 60 - Halbmarathonlauf über 21,1 km: Karlheinz Cuntz 1.42.42 Std. Rang 7 M 60 - 10 km-Lauf: Klaus Hirschinger 42,15 min. Rang 1 M 60 Gerald Gantz 45,39 min. Rang 2 M 50 Marco Wagenblatt 47,13 min. Rang 1 M 45 Herbert Cuntz 51,41 min. Rang 1 M 70 Peter Pleschke 55,56 min. Rang 4 M 65 Dieter Paul 56,48 min. Rang 7 M 55. Am Montag ging es nach einem gemütlichen und ausgiebigen Frühstück im Gasthaus Bären gestärkt zu einer zweistündigen Stadtführung durch Würzburg. Eine nette und kompetente Stadtführerin führte uns u.a. über die alte Mainbrücke zum Würzburger Dom sowie Residenz mit Hofgarten. Eine sehr interessante und informative Zeitreise durch Würzburg wurde beendet mit dem Besuch in einem typisch fränkischen Gasthaus mit Spezialitäten aus der Region. Nach dieser Stärkung besuchten wir dann auf eigene Regie noch einmal die Festung "Marienberg" in Würzburg, ehe wir die Heimreise antraten. (Hoffmann) Zum Eintrag
25.06.2019
Nach der Wahl - ist vor der Wahl Wir suchen den Nummer-Eins-Hit aus unserem evangelischen Gesangbuch. Noch bis 30. Juni 2019 entscheiden Sie darüber, welches das beliebteste Kirchenlied in Ihrer Gemeinde ist. Stimmzettel gibt es in der Kirche oder bei Erika Finck. Einfach drei Ihrer Lieblingslieder ankreuzen und ab in die Briefkasten von Familie Finck. Auch wenn Sie die Hitparaden-Party nicht besuchen können, machen Sie mit, Ihre Stimme zählt! Denn jede Kirchengemeinde wird einzeln ausgewertet und das Gewinnerlied bei einem Gottesdienst gespielt. Am Sonntag, den 7. Juli 2019, steigt um 19.00 Uhr in der Prot. Kirche Kapellen-Drusweiler die „Hitparaden-Party“ mit Bezirkskantor Wolfgang Heilmann. Dann werden die zwanzig bestplatzierten Kirchenlieder vorgestellt. In der Pause lädt das Presbyterium im Kirchgarten zu prickelnden Getränken und pikanten Kleinigkeiten ein. Wir freuen uns auf Sie! (E. Finck) Zum Eintrag
24.06.2019
Herzliche Einladung zur Eichenhof-Serenade auf dem Eichenhof (in Kapellen-Drusweiler, zwischen dem Deutschhof und Kaplaneihof gelegen). Weinstube Bolz sorgt fürs leibliche Wohl vor und nach dem Konzert des Pfälzischen Blechbläserensembels, das zum 23. Mal auf dem Eichenhof spielt. Tischreservierung unter Tel. 06343-1441 hilfreich. Zum Eintrag
24.06.2019
ERZIEHER gesucht (...etwas kurzfristig hier bei Facebook, aber es lohnt ja für ein so wichtiges Thema jeden Kommunikationsweg zu nutzen) Die Prot. Kirchengemeinde Kapellen-Drusweiler sucht für ihre ev. Kindertagesstätte „Erlenbachspatzen“ ab 01.09.2019 einen Erzieher (m/w/d) in Vollzeit, befristet bis 31.07.2020 Wir wünschen uns einen engagierten und kooperativen Mitarbeiter*in, der das Gesamtkonzept und die religionspädagogische Ausrichtung aktiv mitträgt. Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD SuE). Voraussetzung für die Einstellung ist die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK) und eine positive kirchliche Grundhaltung. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 27.06.2019 an das Prot. Pfarramt 2, Dekan Dietmar Zoller, Weinstraße 48, 76887 Bad Bergzabern. Zum Eintrag
20.06.2019
Die B427 (die Bundesstraße von Bad Bergzabern Richtung Winden) ist ab heute wieder frei befahrbar. D. h. Fahrten von und nach Karlsruhe werden damit wieder leichter. Zum Eintrag
17.06.2019
Wer hat bei der Rosenwanderung am 16.6. am Stand im Keschdebusch diesen schönen Kunststoffbecher mit Deckel vergessen? Sehr stabil, Marke (Rösti) Mepal. Viel zu schade zum Wegwerfen. Zum Eintrag
16.06.2019
14. Rosenwanderung in Kapellen-Drusweiler. Eröffnung mit der pfälzischen Weinprinzessin Melina, dem neuen Dornröschen Celine I. aus Dörrenbach, Bürgermeistern, Vertretern des Tourismusbüros und launigen Liedern des Kapeller Gesangverein. Herzlich willkommen in der Weinlage Rosengarten! Nächstes Jahr findet die Rosenwanderung am 14.6. statt. Zum Eintrag